Erlebnisbericht vom 20-Jährigen Jubiläum inkl. INA-BSG-Dreamteam mit Frauen

Bericht von Werner Schürer
vom 27.07.2018

Ein Tennisclub mit Perspektive!

Granatenechooo… war das eine wirklich gelungene Feier zum 20-jährigen Bestehen der Eigenständigkeit von unserem Tennisclub TC-Aurachtal!

Zuerst gilt der Dank allen, die zu diesem gelungenen Abend beigetragen haben, voran natürlich, der sehr aktive und mit tollem Organisationstalent ausgestattete Vorstand, der nun die Geschicke des lebendigen Vereines neu inspiriert und bestens leitet.

Ab 17.00 Uhr begann die Feier mit einem Spaßturnier und kurzem Showtraining, geleitet von der TCA-Tennistrainerin Caroline Gherega.

So galt natürlich in den festlichen Ansprachen der Dank, wo auch das Fernsehen von Herzo-TV zugegen war und fest am Räderwerk der Kamera drehte, den in den Anfangsjahren vorangegangenen Gründungsmitgliedern und deren Vorstände. Es ist schon einmalig in der bayerischen Tennisgeschichte, dass sich ein Tennisclub von seinem Stammverein, der ein Fußballverein ist, lösen konnte und die Eigenständigkeit so weit nach vorne trieb, dass daraus ein achtvoller, mit vielen Mannschaften ausgestatteter, weit bekannter Tennisverein entstand. Einfach war das nicht, sagten die ehemaligen Vorstände wie Günter Grube und Karl-Ludwig Grell, doch die Visionen die beide hatten und vorantrieben wurden mit den Jahren wahr und stehts mit Engagement umgesetzt!

Der Verein besitzt heute einen ausgezeichneten Ruf weit über die Landkreisgrenzen hinaus, ja sogar beim bayrischen Landes-Tennisverband ist er, sowie seine Aktivitäten, bestens bekannt. So hatte letztendlich der Verein in den besten Zeiten weit über 300 Mitglieder und musste aufgrund dessen die Tennisanlage bestehend aus Tennis-Clubheim und 3 Tennisplätzen auf 5 Tennisplätze erweitern, so Ehrenpräsident Günter Grube in seiner Ansprache, die aus der Historie des Vereines erzählte.

Im Jahre 2001 entstand dann somit aus der Feder von Vorstand Günter Grube die neue Idee, doch eine Tennishalle mit zwei Tennisfeldern in eigener Regie des Tennisvereines zu bauen. Musste doch die im Verein förderungswürdige Jugend im Winter ihre Trainingseinheiten in fremden Tennishallen absolvieren, was immens Geld und entsprechende Fahrtzeit kostete. Die Rechnung war einfach, diese Finanzmittel nicht ausgeben, die Tennishalle im Winter in Tennisstunden vermieten, auch an Nichtmitglieder des Vereines, und somit war die Basis zur Finanzierung und Abzahlung von Krediten gesichert. Natürlich bedarf es einer immensen Anstrengung der Mitglieder des Vereines in Eigenregie und Eigenarbeit mit vielen gemeinsamen Stunden, ca 4000 an der Zahl, den riesigen Kontrakt zu bewältigen und somit das Projekt … Tennishalle … zu stemmen. Gut vorstellbar ist, dass der Vorstand zu damaliger Zeit bestimmt schlaflose Nächte hatte, in denen er grübelte, wie er das mit 180 Mitgliedern im Verein stemmen wird, kostenmäßig und arbeitsmäßig! Er und der Verein schafften das damalig wirklich unmögliche und stellten somit den Gesamt-Tennisclub auf neue „Füße“, wonach es mehr Jugendmannschaften als Seniorenmannschaften gab. Ja, es löste einen derartigen Tennis-Boom aus, so dass der Verein auf weit über 300 Mitglieder anwuchs.

Das Tennismekka in und um Herzogenaurach war geschaffen … es war Falkendorf … genannt TC-Aurachtal nach den gemeinsamen Orten Falkendorf und Münchaurach. Natürlich zog es nun viele „Städter“ von Herzogenaurach zum TC-Aurachtal, sodass auch die Tennismannschaft BSG-Schaeffler sich in Falkendorf dem Club anschloss und diesen bis heute als Heimatverein betrachtet.

Nun zurück zu unserem 20-jährigen Bestehens- und Jubiläumsfest. Der Festkommerz mit Ansprachen von Ehrenpräsident Günter Grube und dem jetzigen Präsidenten Jürgen Echtner mit seinem Präsidium war gesprochen und gehalten, sodass es dann zum gemütlichen Teil mit festlichen Speisen, von einem Catering organisiert und durchgeführt, weiterging. Das jetzige Präsidium bestehend aus Jürgen Echtner, Gerd Stransky und Gislinde sei herzlichst gedankt, denn nur durch solches Engagement kann so etwas wie dieser wunderbare Abend entstehen.

Die Besucher haben sich natürlich – wie soll es anders sein – mit ihren Mannschaftsteilen tischmäßig zusammengesetzt, und eine regelrechte Unterhaltung begann freien Lauf zu nehmen. Erwin packte seine Hohner aus und Richard stimmte seine Teufelsgeige zu einer wunderschönen Musik die auf Festen seines gleichen sucht. Erwin der … singende Musikant … spielte die wunderbarsten Lieder, die wir natürlich in den von ihm mitgebrachten Liederheften mitsangen! Es entstand, so drückte es ein Vorsager mit seinem Ole .. ole … Mikrofon aus, der Falkendorfer Volkschor, der bestimmt dem Volkschor von Gotthilf Fischer, bekannt aus Film und Fernsehen, dank wunderbarster begleitender Musik in nichts nachstand! Selbst Herzo-TV war erstaunt und drehte heftig mit an seinem Herzo-Film, sodass man meinte, die Kamera von Herzo-TV fängt vor Freude an zu qualmen!

Der Abend war noch nicht zu Ende, denn die Jugend brachte ebenfalls ihren Teil vom Fest zum Ausdruck mit einer wunderbaren und tollen Ein-Mann-Gitarren-Show. Konrad wie er sich nennt, brachte die Jugend mit seinen Darbietungen in Rhythmus und es dauerte nicht lange bis einige das Tanzbein zu Rock… und … Twist… schwangen!

So langsam zu später Stunde verhallte auch das letzte Lied und die letzten Gäste machten sich auf dem Heimweg mit Wunsch gedanklich spielend, beim nächstjährigen 40-jährigen Bestehen des Tennisclubs unter der Regie vom Fußballverein Münchaurach wieder mitzufeiern. Der Club wurde wie anfangs bereits erwähnt unter der Regie und Führung vom Fußballverein Münchaurach 1979 von den Ehrenvorständen Günter Grube, Karl-Ludwig Grell und mehreren angedacht und gegründet.

Ein wirklich schöner und gelungener Abend ging zur Neige und die Dabeigewesenen werden es bestimmt niemals bereuen, denn solche „Granaten-Events“ gibt es heute nur noch ganz ganz selten!

Der Jubiläumsabend, mit bombiger Stimmung, Unterhaltung und Musik bedacht … war somit ein echtes … Granatenechoooo … !!!

Es grüsst BSG-Schaeffler Tennisorganisator

Werner

 

Einen Link zur Bildergalerie findet ihr hier unter
27.07.2018-TCA-20 J.Jubiläum, inkl. FOP-Abschluss-INA-BSG-Dreamteam

 

3. FOP-Heimspiel gegen SV Nbg.-Reichelsdorf (2:2)

Bericht von Herbert Jarnig
vom 20.06.2018

Bei stahlblauen Himmel und ab 12.00h bei ca. 30 Grad hatten wir auf unserer wunderschönen Tennisanlage sehr nette Gäste und einige spannende Spiele.

Etwas dezimiert von unserer Mannschaftsstärke (5 Mann nur spielbereit – der Rest (5) verletzt und Urlaub) mussten außer Karl-Ludwig alle 2 Doppelrunden spielen. Der Gegner war vom Alter her ca. 6 Jahre jünger als wir. Dies merkten wir, als die Spiele vorbei waren. Auf ‚deutsch‘ gesagt – wir kamen auf dem ‚Zahnfleisch‘ daher. Den letzten Punkt zum 2:2 machten Richard Grau und Gerd Stransky in einem total spannenden Match-tiebreak (14:12).

Diesmal bekochte uns Inge Grell (Rahmgulasch, Nudeln und köstliche Salate) und Doris Stransky hat dann beim servieren super mitgeholfen. So ist dieser herrliche Tennistag bei Bier, etc. gemütlich ausgeklungen.

Aktueller Tabellenstand – Herren 60 – Bezirksklasse 2 (21.06.2018)

1TC Wachendorf35:18:418:9
2TC Aurachtal34:28:417:11
3SV Nürnberg-Reichelsdorf33:36:614:13
4SpVgg Diepersdorf33:36:612:13
5TC Noris WB Nürnberg44:47:918:19
6MTV Stadeln II41:75:1110:24

 

Einen Link zur Bildergalerie findet ihr hier unter
3. FOP-Spiel am 20.06.2018-Zuhause gegen SV Nbg.-Reichelsdorf (2:2)

 

Fränkischer Abend im TC-Aurachtal-Heim

Bericht von Werner Schürer
vom 09.06.2018

Fränkischer Abend!

Gestern, Freitag den 8. Juni war es ein toller, ja ganz wunderbarer Abend mit fränkischen .. Gstanzerln … und Witzen … von unserem Ehrenvorsitzenden des TC-Aurachtal, Mundartsprecher und -dichter Günter, der das reichlich gekommene Publikum humorvoll in seinen Bann zog. Ebenso ein großartiges … Hoch … auf Erwin dem Schifferklavierspieler und Richard den Teufelsgeigen … klopfer mit seiner aktuellen Hupe, die er immer mal pfeifen lies! Das Liederportporrie, zusammengestellt von Erwin, der dies virtuos mit seiner Hohner-Schifferklavier-Tastatur vorgetragen hat, war gut in Singheften zusammengestellt, so dass der gut in besten Oktaven singende Tennischor des TC-Aurachtal … weit weit übers Land bis ins Falkendorfer Wohngebiet … sich schallend ausgebreitet hat! Nochmals ein wirklich herzlicher Dank den „Dreien“ von der „Tankstelle“, die uns den herrlichen, warmen und schwülen Sommerabend bei klarem Sternenhimmel mächtig versüßt haben!

Zudem haben wir noch live die Gründung einer neuen fränkischen Band an diesem Abend erlebt … es spielte zum ersten Mal das nun … bekannt, berüchtigte Aurachtal-Duo … vom Tennisclub TC-Aurachtal!!!

Einen riesigen Dank auch den fleißigen Damen hinter der Theke, die solch gelungene Abende erst möglich machen … denn Essen und Trinken … hält doch Leib und Seele zusammen!!

 

Einen Link zur Bildergalerie findet ihr hier unter
08.06.2018-Fränkischer Abend am TCA mit Grube, Grau und Fellner

 

Einladung zum Fränkischen Abend

Es darf gelacht werden!

Wann?   Freitag, 08. Juni 2018

Wo?       Vereinsheim TC Aurachtal-Falkendorf e.V.

Tennisweg 1, 91086 Aurachtal

Beginn: 19:00 Uhr

 

Vom lustigen Gstanzl über fetzige Volksmusik bis zum virtuosen Klangspektakel wird allerhand geboten.
Auf humorvolle Weise zeigen Günter, Erwin, Richard und der Mann an der Teufelsgeige, dass neben der Musik auch die Mundart Ausdruck von Lebensgefühl, Identität und kultureller Vielfalt ist.

 

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung (finanzen@tc-aurachtal.de) bis zum 05.06.2018.

 

Auf Euer Kommen freut sich der

Vorstand des TC Aurachtal

 

Direkter Link zur Einladung als PDF.

 

Tenniscamp Blue Waters Club

Bericht von Werner Schürer
28.04.2018 – 09.05.2018

Hallo – Ihr lieben Tennis-Weltenbummler vom Tenniscamp!

bombige Stimmung … bombige Erholung … bombiges Wetter … wunderschöne Tennismatches … tolle Atmosphäre … grandiose Erholung …

so war unser Tenniscamp 2018 … das alles erlebten wir in unserem Blue Waters Club – Hotel!

Der Abflug zu unserem erlebnisreichen Tenniscamp begann bereits am 28. April um Mitternacht, sodass wir früh morgens bereits um 9:00 Uhr unser Club-Hotel … Blue Waters … in Side Sorgun erreichten. Einen gewissen Höhepunkt hatten wir bereits am Empfang in unserem Hotel durch beste Vorbereitung von unserem Freund Eren. Die Mannschaft der Reception begrüsste uns herzlichst zum Empfang und sogleich verteilte man an uns die up grade – Zimmer, die Eren für uns reservierte.

Anschließend, wie konnte es anders sein, ging es auf die Restaurant – Terrasse wo wir sogleich das bombastische Frühstück mit allen Annehmlichkeiten wie … herrliche Meeresluft, warmer Sonnenschein …  genussvollem Frühstücksessen mit Kaffee, Tee, Gebäck, Ei, Wurst, Käse und entsprechende ausgepresste Säfte … einnehmen konnten.

Der Urlaub oder besser ausgedrückt … das Tenniscamp konnte beginnen!!

Natürlich besuchten wir sogleich nach Zimmereinnahme und auspacken der Koffer unsere Tennisplätze, wo wir den neuen Tenniscoach – Erol – trafen. Er war bereits von Eren vorinformiert, dass die … „deutsche Tennis-Liga“ … ankommt und gerne eine Platzreservierung für die bestimmte Zeit …täglich von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr … wünsche. Erol bekam als Dank ein BSG – Tennis – Polo Shirt  mit Werbeaufschrift – Schaeffler – von uns überreicht, das er sehr gerne in der Hotelanlage trug. Zum ersten Abendtisch, den wir anfangs noch im Restaurant einnahmen kam der schon berühmte Tisch – Stander mit … BSG-Schaeffler – TC – Aurachtal … auf den Tisch als Reservierung … schon bekannt bei den Kellnern im Restaurant. Man nannte uns somit auch nur spitzfindig unter vielen „altgedienten und altbekannten“  Urlaubern … nur die … Schaeffler – Tennisspieler !

Viele ehemalige, die vor Jahren schon ein Abonennt zum Tennisspielen im Hotel hatten, waren ebenfalls wieder da und man begrüsste sich herzlichst und freute sich über das überraschte Wiedersehen. Auch konnten wir Hartmut aus Bremen und Jürgen aus Baden Baden in den ersten Tagen zum Tennisspielen als Aushilfe sehr gut mit einsetzen, da unser vierter Partner Martin mit Ehefrau Waltraut zwei Tage später im Hotel ankam.

Es war wie schon  oben geschrieben ein tolles Erlebnis wieder mit Freunden einen 10 Tage Tennisurlaub bei bester und wunderschöner Atmosphäre zu verbringen … schon alleine die tägliche Unterhaltung war einiges wert, dabeigewesen zu sein.

Leider, wie bei schönen und erlebnisreichen Ereignissen es so ist, vergingen die 10 Tage im Blue Waters sehr sehr schnell und so mussten wir wieder die Koffer für die Rückreise … manch einer mit etwas Übergewicht durch verschiedentliche Markteinkäufe die nicht fehlen durften … packen. Allerdings werden uns die vielen “ geschossenen “  Erinnerungsbilder die Urlaubstage wachhalten und an die vielen erlebnisreichen Stunden erinnern !

Natürlich durfte ein Abendessen … dinner time … im speziellen Restaurant  – Zum Heurigen –  auf dem „Berggipfel“  des Hotels nicht fehlen. Der Genuss von österreichischen Speisen wie … Kaiserschmarrn … Grill Hendl aus dem Wiener Wald … usw.  mitten in der Türkei, war ebenso ein großartiges Erlebnis und es bedarf nicht umhin zu sagen, dass es ein sehr guter und leckerer Abendschmaus war. Ebenso war ein Marktbesuch bereits schon vor Urlaubsbeginn eingeplant der dann auch entsprechend mit Taxi – Fahrt im “ wilden Kurdistan “  zum nächsten Marktort durchgeführt wurde. Es ist immer ein Spaß durch die Geschäfte oder Marktstände zu bummeln und natürlich wie kann es anders sein … so richtig zu feilschen und zu handeln … klar, es geht immer anschließend nach Kauf um den Preis, der dann mit einem kräftigen Handschlag als Kaufvertrag besiegelt wird.

So endete am 7. Mai zu nächtlicher Stunde unsere diesjährige 10 tägige „Tennis-Urlaubscamp-Reise“. Ein großartiges Adios … adios … adieu  folgte an die Hotelbediensteten, die uns täglich liebevoll umsorgten ob bei Getränken, Essen und Organisation im Hotel… am Strand… an den Pools usw. !! Mit den Fahnen der Länder von der Türkei, Deutschland, Österreich und der Schweiz verabschiedete uns die Hotelleitung und Mitarbeiter der Rezeption fahnenschwenkend als der Omnibus langsam in der Dunkelheit verschwand um uns zum Flughafen zu bringen.

Besten Dank gilt unserem Freund Eren Tetik der immer freundlichst zur Stelle war, wenn er gebraucht wurde, und uns immer geholfen hat !

So ist auch der Gedanke sehr nahe, ja auch bei bester Überzeugung und bei entsprechender Gesundheit, wiederum nächstes Jahr zur angestammten Zeit –  ende April … anfang Mai –  solch schöne Tage in unserem Blue Waters Club – Hotel zu verbringen. Allerdings nicht für eine Woche …. sondern nun für 10 Tage …. die bestimmt wieder im „Fluge vergehen“  werden!!

 

So grüsst Euch alle wieder herzlichst

Euer Tenniscamp  – Organisator

Werner Schürer

 

Einen Link zur Bildergalerie findet ihr hier unter B l u e W a t e r s – C l u b

 

Kinder- und Jugend- veranstaltungen 2018

1. Mannschaftsmeldungen 2018

Wichtig – Bitte Rückmeldung bis spätestens 10.03.2018 – Wichtig

 

U12 Mixed

Wir haben nach unserer ersten Abfrage eine U12 Mixed Mannschaft (Jahrgang 2006 und jünger) gemeldet.
Folgende Spieler wurden uns gemeldet. Wir hoffen alle sind noch dabei und bitten die aufgeführten
Kids, uns dies nochmal zu bestätigen.
Hier suchen wir noch Mannschaftsführer/Fahrer aus dem Elternkreis.
Bitte Rückmeldung geben.

Künchen Florian (2006)
Bätz Anastasia (2006)
Herbert Paul (2006)
Kraus Lina (2007)
Lüders Dominik (2007)
Fischer Tristan (2007
Fischer Lena (2006)
Mehler Antonia

 

U16 Mädchen

Wir haben nach unserer ersten Abfrage eine U16 Mädchen Mannschaft (Jahrgang 2002 und jünger) gemeldet.
Folgende Spielerinnen wurden uns gemeldet. Wir hoffen alle sind noch dabei und bitten die aufgeführten
Spielerinnen uns dies nochmal zu bestätigen.
Hier suchen wir noch Mannschaftsführer/Fahrer aus dem Elternkreis.
Bitte Rückmeldung geben.

Echtner Hannah (2002)
Klügl Lea (2003)
Herbert Laura (2003)
Kleetz Hannah (2004)
Künchen Klara (2002)
Junge Cara (2002)
Tolimir Natalia (2003)

 

U16 Jungs

Wir haben nach unserer ersten Abfrage eine U16 Jungen Mannschaft (Jahrgang 2002 und jünger) gemeldet.
Folgende Spieler wurden uns gemeldet. Wir hoffen alle sind noch dabei und bitten die aufgeführten
Spieler uns dies nochmal zu bestätigen.
Hier suchen wir noch Mannschaftsführer/Fahrer aus dem Elternkreis.
Bitte Rückmeldung geben.

Echtner Jonas (2003)
Bätz Maximilian (2003)
Kruhöfer Lukas (2002)
Demar Marc (2004)
Sommer Hendrik (2004)
Tilly Gaetan (2003)

zzgl. Jungs aus unserer Spielgemeinschaft mit dem TC Weisendorf.

 

U18 Jungs

Spielgemeinschaft mit TC Weisendorf – Führung unter TC Weisendorf

Folgende Spieler wurden uns gemeldet. Wir hoffen alle sind noch dabei und bitten die aufgeführten
Spieler uns dies nochmal zu bestätigen:

Tim Engl (2001)
Strobel Lucas (2000)

 

Sollten wir jemanden vergessen haben oder Ihr habt Interesse in einer der o.g. Mannschaften zu spielen, dann meldet Euch bitte sofort bzw. bis spätestens 10.03.2018 mit Email an info@tc-aurachtal.de

ACHTUNG: Sollten sich keine Mannschaftsführer/Fahrer melden, müssten wir die Mannschaft abmelden!

Danke für Eure schnelle Rückmeldung.

 

2. TC-Aurachtal Sommertraining 2018

An alle Kinder und Jugendlichen des TC Aurachtal

Nach dem Wintertraining folgt prompt das Sommertraining, dass am Montag den 30.04.2018 bzw. Samstag den 05.05.2018 beginnen soll. Vielleicht hat der eine oder andere Lust, auch wenn er nicht im Wintertraining war, im Sommer wieder unserer schönen Sportart nachzugehen.

Auch dieses Mal wird es wieder eine Herausforderung sein, einen Plan zu erstellen, der verschiedenste Aspekte berücksichtigt. Zum einen wollen wir das Sommertraining nach Möglichkeit an den Samstagen abhalten, allerdings sind samstags einige Kids im Spielbetrieb unterwegs (für diese suchen wir eine Lösung), zum anderen die Zeitfenster der Trainer, die Zeitfenster der Kids, die Gruppenstärke und die Homogenität der Gruppen.

Wir sind uns durchaus im Klaren, dass wir nicht jeden Wunsch erfüllen können, hoffen aber trotzdem, dass wir einen realistischen Trainingsplan erstellen können. Sollte es Härtefälle geben, sprecht uns bitte an, damit wir eine Lösung finden können.

Aufgrund der Ferienkonstellation haben wir im Sommertraining 14 Einheiten für das Training berechnet. Beachtet bitte, dass wir auch in der Sommersaison nach Möglichkeit keine Trainings in den Ferien abhalten.

Die Kosten für das Sommertraining belaufen sich auf 120,- € pro Teilnehmer.
(Für Nichtmitglieder 150,- €)

Anmeldeformular Sommertraining 2018 (als pdf)

Die Trainer, die in der Sommersaison bis jetzt zur Verfügung stehen und unser Vertrauen genießen, sind:

Christian Schneider – C Trainer
Jule Karff – C1 Trainer
Stefanie Roest – C1 Trainer
Hannah Echtner – Assistentin

Fragen bitte an: info@tc-aurachtal.de

Freunde und Bekannte sind immer gerne gesehen – denn Tennis macht Spaß!

 

3. TC-Aurachtal Sommercamp 2018

vom 30.07. – 03.08.

In der ersten Ferienwoche der Sommerferien findet auch in diesem Jahr wieder unser beliebtes Jugendcamp statt.

Kinder und Jugendliche von 5 – 16 Jahren sind herzlich willkommen, natürlich auch Nichtmitglieder!

Teilnahmegebühr inkl. Getränke und Verpflegung:
Mitglieder 120,- €
Nichtmitglieder 140,- €

Am Freitagnachmittag findet die Siegerehrung bei Kaffee und Kuchen statt.

Trainingszeiten: Täglich 10.00 – 16.00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen beschränkt.
Bitte meldet Euch rechtzeitig bis spätestens Mitte Juni durch Eintragung in die Teilnehmerliste am Vereinsheim an.

Anmeldeformular Sommercamp 2018 (als pdf)

Wir, die Trainer und Betreuer, freuen uns auf Euch!

 

4. TC Aurachtal Saisoneröffnung

Am 28.04.2018 wollen wir unsere Freiluftsaison eröffnen. Es wäre schön, wenn sich wieder recht viele Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte, egal ob jung oder alt, auf unserer Anlage zu den ersten Bällen auf Sand treffen würden. Wir tun alles, damit unsere Plätze bis dahin bespielbar sind – also kommt und spielt!

Beginn: 14:00 Uhr mit Open End

Nähere Information erhaltet Ihr rechtzeitig auf unserer Homepage.

 

5. TC Aurachtal Saisonabschluß mit Fähnchenturnier für Jung und Alt

Am 29.09.2018 ab 13:00 Uhr möchten wir gemeinsam mit Euch unsere Freiluft-Saison mit einem „Fähnchenturnier“ abschließen. Bitte Termin vormerken.

Nähere Information erhaltet Ihr rechtzeitig auf unserer Homepage.

Aktuelles 02/18

Neuer „alter“ Mitarbeiter

Nadine Müller, unsere bisherige Reinigungskraft, hat uns leider zum 14.02.2018 verlassen. Der TCA bedankt sich an dieser Stelle für die geleistete Arbeit und wünscht Nadine für die Zukunft alles Gute.

Wir freuen uns sehr, dass Dietmar Wieland als Nachfolger gewonnen werden konnte. Vielen im Verein wird er bekannt sein, da er sich schon in der Zeit seit 2004 in „vorbildlicher Art und Weise“ für unseren Verein eingesetzt hat. Vom Verein wurde ihm dafür am 12.03.2009 eine Anerkennungsurkunde überreicht. Dietmar wird außer Dienstag und Sonntag regelmäßig vor Ort sein.

Helft bitte mit, die Duschen sauber zu halten und Schimmel zu verhindern. Für Wasserpfützen, die sich nach dem Duschen auf dem Boden bilden, haben wir Wasserschieber bereit gestellt. Bitte schiebt entstandene Pfützen zurück in die Dusche. Dann finden auch die, die nach Euch duschen, eine entsprechend saubere Umgebung vor. Vielen Dank.

Jugendcamp 2018

vom 30.07. – 03.08.

In der ersten Ferienwoche der Sommerferien findet auch in diesem Jahr wieder unser beliebtes Jugendcamp statt.

Kinder und Jugendliche von 5 – 16 Jahren sind herzlich willkommen, natürlich auch Nichtmitglieder!

Teilnahmegebühr inkl. Getränke und Verpflegung:
Mitglieder 120,- €
Nichtmitglieder 140,- €

Am Freitagnachmittag findet die Siegerehrung bei Kaffee und Kuchen statt.

Trainingszeiten: Täglich 10.00 – 16.00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen beschränkt.
Bitte meldet Euch rechtzeitig bis spätestens Mitte Juni durch Eintragung in die Teilnehmerliste am Vereinsheim an.

Wir, die Trainer und Betreuer, freuen uns auf Euch!